Gewässerentwicklung

 

Gewässerentwicklung

Publikationen Themenbereich Gewässerentwicklung

 

Ökologische Aspekte der Gewässerentwicklung

Im Jahr 2000 vergab die Internationale Regierungskommission Alpenrhein (IRKA) den Auftrag an HYDRA Konstanz, eine Anleitung für die Planung und Umsetzung von Gewässerentwicklungsmaßnahmen zu verfassen. Das Resultat liegt nun vor: ein Handbuch, für das alle zugänglichen Quellen, Fallstudien und Erfahrungen zusammengetragen wurden. Es dient künftig den Gewässerschutzfachstellen der Kantone St. Gallen und Graubünden, dem Land Vorarlberg und dem Fürstentum Liechtenstein als Grundlage für alle Maßnahmen in und an Gewässern.

Ökologische Aspekte der Gewässerentwicklung -  Rheinzuflüsse und Bäche im Rheintal

Mehr zu diesem Thema und download...

 


Hochwasserschutzprojekt Samedan

Im Rahmen des Hochwasserschutzprojekts Samedan konnte eine ökologisch vorbildliche Gewässerentwicklung umgesetzt werden. Das Schutzziel wurde durch eine Flussverlegung erreicht,  rund 13 km Fliessstrecke konnten vernetzt und neu strukturiert werden. 2007 wurden neben dem Projekt selbst auch ein Teil der maßnahmenbegleitenden Monitoringprogramme beendet. HYDRA war an der ökologischen Entwicklungsplanung, der Maßnahmenumsetzung und am gewässerökologischen Monitoring beteiligt. Zusammen mit dem landschaftspflegerischen Begleitplan werden sie in der Septemberausgabe der Schweizer Fachzeitschrift Wasser, Energie, Luft vorgestellt.

download Artikel WEL 1,24 MB

Projektbeschreibung

 


Die Revitalisierung der Landquart

Ein Meilenstein auf dem Weg zurück zu einem vernetzten und vitalen Gewässersystem Alpenrhein-Bodensee

download 1,20 MB

 

 

 


Neues Leben für den Spiersbach

Ein Konzept zur ökologischen und schutzwasserbaulichen Gewässerentwicklung

 

 

download 1,27 MB

 


Spiersbach

Lebens- und Erholungsraum schaffen, Abflussverhältnisse verbessern

Wichtigste Maßnahmen aus dem Entwicklungskonzept, Stand 2005

 

download 678 KB

 

 


Großversuch Totholz

1999 gab die Internationale Regierungskommission Alpenrhein ein Projekt in Auftrag, das die ökologischen Effekte von Totholzeintrag in degradierte Gewässer im Alpenrheintal untersuchen sollte. Die Untersuchungen wurden von HYDRA in Zusammenarbeit mit der RENAT AG, Schaan, durchgeführt.

download 1,72 MB

 

 

 


Gesunde Fliessgewässer durch Revitalisierung

Die 2000 im Auftrag der Internationale Regierungskommission Alpenrhein erarbeitete Broschüre setzte erste Impulse zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Gewässerentwicklung des Alpenrheintals.

 

download 2,33 MB