Wasser & Energie

 

Wasser & Energie

Wärmeenergie aus kaltem Wasser

Moderne Wärmetauscher-Anlagen mit hohem Wirkungsgrad sind in der Lage, noch sehr kaltem Wasser Wärme zu entziehen. Diese richtungsweisende Form der Energiegewinnung konnte erstmals in der Schweiz am St. Moritzersee auf mehr als 1750 m Meereshöhe umgesetzt werden. HYDRA begleitete die Installation mit ökologischen Untersuchungen und Kontrollen der Unterwasser-Bauwerke mit dem ROV (Unterwasserroboter). Medienmitteilung


links: Die Wärmeaustauschanlage beliefert das St. Moritz Palace sowie eine Schule mit Wärmeenergie. © Luftbild: HYDRA 2005

rechts: Einsatz des ROV (remotely operated vehicle) im St. Moritzersee.© Foto: HYDRA 2006


 

 

 

 

 


Unterwasseraufnahmen der Wärmetauschanlage und des Seebodens im St. Moritzersee 2006. © Fotos: HYDRA 2006


Rey P. & Eichstaedt K. [2006]: Kontrolle des Seebodens St.Moritzersee, Bereich unterhalb Hotel Palace. Kontrolle und Aufnahmen mit dem UW-ROV (remotely operated vehicle) vor Beginn der Installationsmassnahmen. Projekt: VO 233 Seewassernutzung für Wärmepumpe in St. Moritz, Hotel Palace, Primarschule. Gewässerökologische Expertise zuhanden der EWZ Zürich. 6 S.