Wasser & Energie

 

Wasser & Energie

Restwassermanagement

Das Problem Restwasser begegnet uns bei jeder Form der Energiegewinnung aus Wasser. Wasser wird aus seinem ursprünglichen Kontinuum abgeleitet oder zurückgehalten, um danach - durch Turbinen - einen anderen als seinen ursprünglichen Weg zu fließen. Erst nach mehr oder weniger langen Restwasserstrecken fließt es in sein ursprüngliches Bett zurück. Dort kann es erneut zu Störungen der hydrologischen und damit auch ökologischen Verhältnisse kommen, weil das Wasser - aufgrund fehlender Pufferräume - nicht kontinuierlich, sondern schwallartig zurückgeführt wird. Ausnahmslos alle Arbeiten, die HYDRA im Themenbereich Wasser & Energie durchführt oder begleitet, haben deshalb auch mehr oder weniger viel mit Restwassermanagement zu tun. Auch hierbei arbeiten wir seit 2007 mit unserem Schweizer Partner ecowert eng zusammen.

Künstliche Hochwasser

Schwall und Sunk

Restwasserstrecken 


 

 

 

 

 

 


Ausgewählte Referenzen

Rey P. , Ortlepp J. , Mürle U.  & Becker A. [2007]: Gemeinschaftskraftwerk Inn. – UVB. Fachbereich OLF (Oberflächengewässer, Limnologie und Fischerei), Teil Schweiz. Bericht zuhanden des GKI (EKW, TIWAG, Verbund). 170 S.  

Bloesch J. , Schneider M. & Ortlepp J. (2005): An application of physical habitat modelling to quantify ecological flow for the Rheinau hydropower plant, River Rhein.- Archiv für Hydrobiologie, Supplement 158 (1-2) [Large Rivers 16 (1-2)]: 305-328

Mürle U. , Ortlepp J. & Molinari P.  [2005]: Die Dynamisierung des Restwassers im Spöl - eine Win-Win-Lösung für Natur und Kraftwerkbetreiber.  - Wasser Energie Luft 97 (1/2): 20-22. download

Bloesch J. , Schneider M. , Ortlepp J. & Göttelmann U.  [2004]: Rheinau - Wieviel Restwasser braucht der Rhein? - natur + mensch 2004(1): 20-27, Schaffhausen.

Mürle U. , Ortlepp J. & Molinari P. [2004]: Künstliche Hochwasser - ein Gewinn für Natur und Kraftwerkbetreiber. Thema Umwelt 4/2004 (Restwasser): 17-19, pusch Zürich. [praktischer umweltschutz schweiz (pusch)].

Mürle U. & Ortlepp J. [2003]: Dynamisierung des Restwassers im Gebirgsfluss Spöl: Morphologie.  - Natur in Tirol Bd. 12 (Ökologie und Wasserkraftnutzung): 128-134. download

Mürle U. , Ortlepp J. & Zahner M. [2003]: Effects of experimental flooding on riverine morphology, structure and riparian vegetation: The River Spöl, SwissNational Park. - Aquatic Sciences: Research Across Boundaries. download

Ortlepp J. & Mürle U. [2003]: Dynamisierung des Restwassers im Gebirgsfluss Spöl: Fischbiologische Effekte.  - Natur in Tirol Bd. 12 (Ökologie und Wasserkraftnutzung): 135-142. download

Ortlepp J. & Mürle U. [2003]: Effects of experimental flooding on brown trout (Salmo trutta fario L.): The River Spöl, Swiss National Park. - Aquatic Sciences: Research Across Boundaries. download

Ortlepp J. & Schneider M. [2003]: Zustand und Entwicklungspotenzial der Restwas­serstrecke beim Kraftwerk Rheinau. Kurzbericht.  - Herausg. : Rheinaubund Schaffhausen, Juli 2003, 21 S. ;download [Rheinaubund Schaffhausen]

Rey P. [2003]: Der Spöl – Lebensraum und Energielieferant – aus: Ökologie und Wasserkraftnutzung, Neueste Forschungsergebnisse zur Auswirkung der Wasserkraftnutzung auf Struktur und Funktion von Fließgewässerlebensräumen - Natur in Tirol Bd. 12 (Ökologie und Wasserkraftnutzung), S. 127 

Schneider M. & Ortlepp J. [2003]: Zustand und Entwicklungspotenzial der Restwasserstrecke beim Kraftwerk Rheinau. Technischer Bericht.  - Herausg. : Rheinaubund Schaffhausen, Juli 2003, 132 S. [Rheinaubund Schaffhausen]

Mürle U. [2000]: Morphologie und Habitatstruktur in der Ausleitungsstrecke einer alpinen Stau­haltung (Spöl, Schwei­zerischer Nationalpark, Engadin). - Diplomarbeit, Inst. Geogr. Geoökol., Universität Karlsruhe, 92 S. + Anhang  download

Mürle U. & Ortlepp J. [2000 ff]: Künstliche Hochwasser im Spöl - Dynamisierung des Restwasserregimes. Hochwasserverlauf, Entwicklung der Gewässermorphologie und der Fischfauna. - Berichte z. Hd. Forschungskommission des Schweizerischen Nationalparks.

Rey P. [1999]: Wieviel Geschiebe braucht der Fisch? - Geschiebetransport und Hochwasser - Schweizerischer Wasserwirtschaftsverband, Verbandsschrift 59, 112 S., Baden (CH): S. 43-48.

Dimmeler B. [1996]: Vergleich zweier natürlich abfließender mit einem restwasser­beeinflußten alpinen Fließ­gewässer im Schweizerischen Nationalpark. - Diplomarbeit, Universität des Saarlandes, Fachrichtg. Bio­geo­graphie, 123 S. + Anhang, Saarbrücken