Forschung

 

Forschung

 

CORALLO – Populationsdynamik von Corallium rubrum

Dr. Lorenzo Bramanti und Prof. Dr. Giovanni Santangelo

(Università di Pisa)

 

 

Seit vielen Jahren untersuchen Lorenzo Bramanti und Giovanni Santangelo die Ökologie der Schmuckkoralle Corallium rubrum, auch bekannt als Rote Edelkoralle. Der Name trügt, handelt es sich bei dieser Tierkolonie nicht um eine Koralle (also Madreporaria) sondern um eine der wenigen Hornkorallen (Gorgonaria) mit verkalktem Skelett. Das blutrote Skelett der Edelkoralle gehört zu den ältesten Naturstoffen aus dem Meer und bestimmt auch zu den wertvollsten. Rücksichtslose Ausbeutung der langsam wachsenden Kolonien zur Schmuckherstellung, vor allem seit der Entwicklung des Tauchens mit Druckluft, haben die Bestände dieser nur im Mittelmeer heimischen Art stark dezimiert. Globale Erwärmung und zunehmende Verschmutzung üben weiteren Druck aus.

Die Untersuchungen an verschiedenen Stellen im nordwestlichen Mittelmeer dienen dazu, Verbreitung, Fortpflanzung und Wachstum der Edelkoralle besser zu verstehen und geeignete Maßnahmen zu ihrem Schutz vorschlagen zu können.

 

Platten aus echtem Carrara-Marmor werden im Habitat der erwachsenen Kolonien ausgebracht, um Wiederbesiedlungsraten und Wachstum zu bestimmen.

 

 

Dr. Lorenzo Bramanti wird bei seinem Projekt unterstützt von:

 

   und  

 

 

Veröffentlichung

 

Santangelo G., Bramanti L.,  Rossi S., Tsounis G., Vielmini I., Lott C., Gili J.M. (2012):

Patterns of variation in recruitment and post-recruitment processes of the Mediterranean precious gorgonian coral Corallium rubrum

Journal of Experimental Marine Biology and Ecology 411 (2012) 7 - 12